Startseite   Spacer   Fugro Gruppe   Spacer      USA   Spacer     Spanisch   Spacer     Englisch  
 
 
Opco Header
Click here for www.loadtest.com
 
Spacer
  Über Fugro Loadtest   Spacer   Kompetenzen   Spacer   Referenzen/Projekte   Spacer   Neues   Spacer   Medien   Spacer   Kontakt   Spacer  
Spacer
 
Spacer
Spacer
 
Kompetenzen

O-cell®Vorteile:

  • Gleichzeitige und automatische Trennung der Belastung jeweils in Spitzendruck- und Pfahlmantelwiderstand.
  • Wertbeständige Neuauslegung oder Überarbeitung einer Gründung.
    Kostengünstige, statische Probebelastung, mit stark ansteigendem Einsparpotential ab 8 MN (800 t).
  • Lastbereiche für Probebelastung ab 0.7 MN (70 t) bis über 320 MN (36,067 t) bei angemessenen Bedingungen.
  • Die Probebelastung wird üblicherweise innerhalb von 3 Tagen ab Bohrpfahleinbau und manchmal auch innerhalb 24 Stunden ausgeführt, wenn ein Beton mit hoher Anfangsfestigkeit verwendet wird.
  • Die einfache Verpresstechnik erlaubt nach Versuchsabschluss die Beibehaltung des Probepfahles als Bauwerkspfahl.
  • Die beste Methode, um Felssockel zu untersuchen, da die Prüflast direkt an oder im Sockelbereich eingeleitet wird.
  • Eine statische Probebelastung, die praktisch an jede Vorgabe des Planers angepasst werden kann, einschliesslich der zyklischer Belastung, spezieller Stufen der Lastkonstanthaltung und zeitabhängiger Vorgänge wie Kriechen und Einfahrverhalten.
  • Automatische Datenerfassung und kontinuierliche grafische Anzeige ermöglicht eine wirkungsvolle Ergebnisaufbereitung und -darstellung.
  • LOADTEST verwendet ein hochgenaues, automatisches Feinnivelliergerät, um den als Referenzsystem eingesetzten Träger zu überwachen oder um ihn, wo es angemessen ist, ganz zu ersetzen.
  • Einsatzmöglichkeit der O-cell bei Probebelastungen im Falle eingeschränkter Zugänglichkeit oder geringer Höhe über Kopf. Die O-cell erlaubt die Ausführung von Probebelastungen an Standorten, die für konventionell ausgeführte Versuche extrem schwierig oder gar unmöglich waren.
  • LOADTEST hat Probebelastungen an Gründungselementen mit einem Durchmesser von mehr als 2.7 m und mit einer Länge von über 107 m ausgeführt. Bohrpfähle mit Pfahlkopf bei - 45 m unter Geländeoberkante wurden mittels O-cell probebelastet. Ein Versuchsaufbau in solchem Fall wäre ohne die O-cell. unrealistisch
  • Verbesserte Sicherheitsbedingungen am Versuchsort, da weder Lasten, Traversen,Pressen noch Kugelkalotten über Kopf oder auf dem Gelände benötigt werden.
 
 Fugro Loadtest © 2020